Schneemann-Torte

Ja wo ist er denn, der Winter?! Mittlerweile sieht es so aus, als würde er sich wohl nicht so bald zurückmelden – aufs Schneemann bauen wollen wir aber trotzdem nicht verzichten! Darum hier dieses tolle Rezept:


Was ihr braucht:

Für den Schokobiskuit
– 100 g Kuvertüre
– 6 Eier
– 175 g Zucker
– 150 g Mehl
– 50 g zerlassene Butter

Für die Vanillecremefüllung:
– 3/8 l Milch
– 5 EL Zucker
– 1 Pkg. Vanillezucker
– 1 Pkg. Vanille Puddingpulver
– 1 Pkg. Topfen
– 1 Becher Schlagobers
– 6 Blatt Gelatine

Für den Überzug:
– ½ l Schlagobers
– 1 Pkg. Sahnesteif
– 3 EL Staubzucker
– 100 g Kokosflocken

Für die Dekoration:
– 1 Marzipankarotte
– 8 Schokolinsen
– 100 g Schokoladetäfelchen


Wie es geht:

Stellt aus Karton eine Schneemann-Vorlage in der gewünschten Größe her. Den Backofen auf 180°C vorheizen (Umluft 160°C) und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Die Kuvertüre über Wasserbad schmelzen. Eier trennen, Eiweiß steif schlagen. Eigelbe und Zucker mit dem Handmixer 5 Minuten dickflüssig schlagen. Den Eischnee vorsichtig unter die Eigelb-Zucker Mischung unterheben, Mehl darüber sieben und verrühren. Zum Schluss die zerlassene Butter mit der Kuvertüre unterrühren. Jeweils die Hälfte des Teiges auf die ausgelegten Backbleche streichen und die Biskuitböden 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

Die Böden aus dem Ofen nehmen und auf eine leicht gezuckerte Arbeitsfläche stürzen. Backpapier abziehen, Schablone auflegen und ausschneiden.

Für die Creme Vanille Pudding in der Milch nach Packungsanweisung kochen. Die eingeweichte Gelatine in den noch heißen Pudding auflösen. Topfen und geschlagenen Schlagobers unterheben. Nach Geschmack eventuell nachsüßen.

Nach Bedarf die Creme etwas fester werden, dann auf dem einen Schneemann darauf verteilen und den zweiten drauflegen. Schlagobers mit Sahnesteif aufschlagen, mit Staubzucker süßen. Den oberen Schneemann und die Seiten mit zwei Dritteln des Schlagobers einstreichen. Anschließend den Schneemann mit Kokosflocken bestreuen und den Zylinder dachziegelartig mit Schokoladetäfelchen belegen.

Zum Schluss die Karotte als Nase, die Schokolinsen als Augen, Mund und Knöpfe anbringen. Die restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und die Konturen des Schneemannes damit nachziehen.


Wir wünschen gutes Gelingen und viel Spaß! 🙂

 

Gemüsekrokodil…das neue cool!

Früher saßen wir nebeneinander in der Schule oder ließen diese gemeinsam sausen. Auf alle Fälle waren wir cool. (Und sind es noch;-))

Und heute sehen wir uns, wegen der Entfernung und weil unsere Leben so schnell und dicht sind, wenig. Aber, dass meine coole Freundin aus Steyr tatsächlich nun Krokodile aus Gemüse macht, hat mich dann doch irgendwie vom Hocker gerissen. Wo sind die Zeiten in denen wir Red Bull trinkend (wähhh) und laut Metallica singend (uaaa) durch den Park geschlendert sind? Na gut, ich gehe mal stark davon aus, die Zeiten kommen wieder!!

Und bis dahin, bitte schick mir weiterhin so geniale Fotos (auch wenn du sagst sowas gibt es schon 100 Mal im Netz, ich hab es noch nie gesehen), denn ich hab für sowas keine Geduld!! Und cooler als ein Gemüsekrokodil geht ja wohl nicht!!!

Für das ungefährliche Tierchen braucht man:

  • eine große Gurke
  • jede Menge Gemüse (angeblich kann man auch Wurst und Käse nehmen, aber dann ist es weniger bunt)…Karotten, Paprika, Radieschen, Gurken…
  • ziemlich lange Spießchen…gibt es in jedem größeren Lebensmittelgeschäft (und in diesem Fall waren sogar wunderschöne Glitzersteine darauf)

 

Zuerst flacht man die Gurke mit dem Messer an der Unterseite ab, damit sie nicht wegrutschen kann…einfach ein bißchen der Länge nach wegschneiden. Dann spalten man die Gurke an einer Seite ca.5 cm lang und schneidet die Zähne aus. Ist laut meiner Freundin ein bißchen ein „Gefuzel“. Aber mit einer dünnen Schnitte Karotte als Zunge schaut es einfach großartig aus.

Nun spießt man Gemüse auf die Staberl und dann steckt man sie in die Gurke. Das Gesicht läßt sich ganz individuell gestalten. Für die Augen eignen sich z.B. auch hervorragend kleine Mozzarellabällchen.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!! Viel Spaß und danke Mim!