Stille Nacht, heilige Nacht?

Für Familie Richter ist die Weihnachtszeit etwas ganz besonderes. Und jetzt, wo der kleine Maximilian schon fünf Jahre alt ist, möchte auch er das Weihnachtsfest mitgestalten. Gemeinsam den Baum schmücken, leckeres Essen genießen und miteinander Weihnachtslieder singen – darauf freut er sich seit Wochen. Doch irgendwas ist dieses Jahr anders. Die Atmosphäre zuhause ist unruhig, die Eltern wirken gestresst und Vorfreude kommt nur schwer auf. Und zu allem Überfluss lässt sich die Oma, die im Advent normalerweise immer zum Kekse backen kommt, heuer auch nicht blicken. Es scheint fast so, als würden sich schon alle darauf freuen, wenn die hektischen Feiertage endlich vorbei sind.


Antwort unserer Expertin

Unsere Familienberaterin Mag.a Gudrun Ebenhofer-Schinnerl kennt die Herausforderungen rund um Weihnachten und hat wertvolle Tipps für die schönste Zeit des Jahres für Sie und Ihre Familie parat:

Viele Menschen verbinden die eigentlich ruhige Weihnachtszeit mit Hektik und Stress. Oft stellen sich Eltern die gleiche Frage wie Familie Richter: Wie können wir, als Familie, diese besinnliche Zeit intensiv miteinander erleben?

Um den Advent bewusst mit den eigenen Kindern zu feiern, können schon ganz kleine Rituale helfen:

Stellen Sie das abendliche Vorlesen ganz unter das Motto „Weihnachten“. Lesen Sie den Kindern Geschichten, Gedichte oder Wissenswertes zu unseren Traditionen vor. Basteln Sie gemeinsam einen Adventkranz und nehmen Sie sich mit der ganzen Familie an den Adventsonntagen Zeit, um miteinander eine Kerze anzuzünden. Setzen Sie sich an den Tisch, während Sie im Kerzenschein ein Lied singen. Nehmen Sie sich jeden Tag ein paar Minuten Zeit, um durchzuatmen und sich auf dieses, besonders für Kinder, magische Fest einzustimmen und zu freuen.

Dabei gilt: weniger ist oft mehr! Sei es bei den Geschenken oder beim Kekse backen. Es macht keinen Sinn, sich abzustrampeln um alles unter einen Hut zu bekommen. Vielleicht kann man ja eine kleine Kooperation mit befreundeten Familien eingehen? Jede Familie backt eine Sorte Weihnachtskekse und dann wird untereinander getauscht – so hat jeder mehr davon! Kann man die Anzahl der zu beschenkenden Menschen reduzieren, etwa durch ein Wichtelspiel?

Gerade zu Heiligabend haben viele Menschen besonders hohe Erwartungen und eine ganz spezielle Vorstellung vom Weihnachtsfest. Kann ich meinen Perfektionismus überdenken und auch mit einem weniger aufwändigen Essen einen besinnlichen Abend erleben? Wo können wir als Familie alle zusammenhelfen?

Das gemeinsame Ziel sollte sein, etwas Leichtigkeit in diese besinnliche und doch hin und wieder hektische Zeit zu bringen. Vielleicht überlegt man sich als Familie auch, welche weihnachtlichen Rituale beibehalten und welche möglicherweise verändert werden sollten. Hilfreich beim Entschleunigen kann auch das Erinnern an das Wesentliche dieses Festes sein, nämlich eine ruhige Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen.

Dabei hilft auch eine große Portion Humor, besonders wenn etwas nicht so gelingt, wie man es sich vorgestellt hat oder die Kinder vor lauter Weichnachts-Vorfreude etwas ungeduldig sind 🙂

 

Bildnachweis: Madhourse/shutterstock.com

Schneemann aus Tontöpfen

Was ihr braucht:
Tontopf 7 cm
– Holzkugel 5 cm
– 2 Holzkugeln 1 cm
– Tonpapier in Schwarz und Orange
– Zahnstocher
– Bast
– Schnur in Grau und Weiß
– Plakatfarbe in Weiß
– Glitzerstaub in Silber
– Window Color Schwarz
– Heißkleber


Wie es geht:

Den Tontopf und die Holzkugeln weiß anmalen, auf den Tontopf sofort den Glitzerstaub aufstreuen und trocknen lassen. Nun mit Window Color-Farbe die Knöpfe auf den Tontopf malen.

Aus einem Kreis und einem Streifen schwarzen Tonpapier den Hut mit Heißkleber zusammenkleben. Die Nase wird ebenso mit Heißkleber aus einem kleinen Kreis orangefarbigem Tonpapier zusammengeklebt.

Das Gesicht wird mit Window Color Farbe auf die große Holzkugel gemalt, die Nase und den Hut mit Heißkleber auf den Kopf kleben. Aus dem Zahnstocher, dem Stroh und der grauen Schnur einen Besen basteln.

Aus der weißen Schnur eine Kordel drehen. An den zwei Enden jeweils eine kleine Holzkugel auffädeln und mit Hießkleber fixieren. Den Kopf mit Heißkleber auf den Tontopf kleben.
Die Arme hinten um den Kopf legen und mit Heißkleber festkleben. Dem Schneemann noch den Besen in die Hand geben – fertig! 🙂

Am Himmel zwischen Sternen – wir verlosen drei Bücher zur Adventszeit!

Wenn der Advent naht, kommen bei den Kindern viele Fragen auf – warum feiern wir Weihnachten, wer ist dieses Christkind und hat da nicht jemand Geburtstag?! Gemeinsames Lesen wird besonders in den kalten Wintermonaten immer beliebter, wenn man sich abends gemeinsam unter die Decke kuscheln kann. Dann noch ein nettes Buch zum Thema Weihnachten und die Vorfreude auf den Heiligen Abend ist perfekt!

Zu diesem Anlass verlosen wir unter drei glücklichen Gewinnern je ein Exemplar von „Am Himmel zwischen Sternen“, welches Kinder wie Erwachsene zugleich mit weihnachtlichen Geschichten, Bastel- und Rezeptideen sowie österreichischen Traditionen durch den Advent begleitet. Hinterlasst uns einfach einen Kommentar und verratet uns, was in eurer Kindheit euer liebstes Ritual zu Weihnachten war – sei es das gemeinsame Baumschmücken, ein ganz bestimmtes Keksrezept oder das große Festessen an Heiligabend… woran erinnert ihr euch am liebsten?! 🙂

Am 19. November werden wir euch informieren, wer schon bald eines der Bücher bei sich zuhause im Postkasten finden wird! Alle Teilnahmebedingungen findet ihr hier.


Am Himmel zwischen Sternen – Das große Christkindbuch
Die schönsten Geschichten, Gedichte und Traditionen aus Österreich

Wenn die Tage kürzer werden und die Vorfreude aufs Christkind immer größer. Dann ist die Zeit gekommen, es sich mit Geschichten übers Christkind gemütlich zu machen, sich Inspiration für Weihnachtsbäckerei zu holen und ganz nebenbei auch mehr über österreichisches Brauchtum und Traditionen zu erfahren.

– Alles, was man über das Christkind in Österreich wissen muss
– Liebevoll erzählte Gedichte und Geschichten für die behaglichste Zeit des Jahres
– Wissenwertes über Brauchtum und Traditionen in den Bundesländern
– Plus: beigelegtes Liederheft für den Heiligen Abend
– Hochwertige Halbleinen-Ausstattung mit Goldprägung

AutorInnen: Michaela Holzinger
IllustratorInnen: Julia Gerigk

Zu bestellen beim G&G-Verlag!