Gesunde Jause zum Schulstart

Sich gesund zu ernähren ist nicht immer einfach – vor allem nicht während der Schulzeit. Deshalb sollte die Jause bunt und abwechslungsreich gestaltet sein. Doch leider verziehen die Kinder oft schon beim Wort „gesund“ das  Gesicht. Hübsch aufbereitet geht es zumindest im Kindergartenalter noch leichter. Zum Beispiel wenn man den Käse und das Gemüse in Form von Sternen anbietet. Das lässt sich mit Keksausstechern ganz leicht bewerkstelligen.

Wir haben drei gesunde und köstliche Rezepte für euch herausgesucht: Müsliriegel, Bananenbrot und Karottenmuffins. Bezieht eure Kinder bei der Zubereitung mit ein, denn selbstgemacht schmeckt am besten!


Müsliriegel

MÜSLIRIEGEL
– 1 Apfel
– 75 Gramm Nüsse (Erdnüsse, Mandeln…)
– 150 Gramm Trockenfrüchte (Datteln, Rosinen, getrocknete Marillen…)
– 75 Gramm Mehl
– 75 Gramm Haferflocken
– 2 Esslöffel Honig

Zuerst die Nüsse und Trockenfrüchte ganz fein hacken und den Apfel reiben. Danach gibt man alle Zutaten in eine Schüssel und vermischt sie mit den Händen, bis eine klebrige Masse entsteht. Diese dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 180 Grad für 30 Minuten backen. Anschließend kann man noch im warmen Zustand Müsliriegel schneiden. Und fertig sind die selbstgemachten Riegel. Kühl gelagert sind sie mindestens zwei Wochen haltbar.

Kleiner Tipp: Nüsse in einen Gefrierbeutel füllen und die Kinder mit einem Nudelholz darauf schlagen lassen, bis die Stücke klein genug sind. Macht zwar Lärm, aber auch riesig Spaß!


bananenbrot.jpg

BANANENBROT
– 3 reife Bananen
– 300 Gramm Mehl (bevorzugt Vollkorn)
– 1 Pkg. Backpulver
– 1 Ei
– 1/2 Teelöffel Salz
– 4 Esslöffel Öl
– und optional Rosinen und etwas Zucker

Zuerst die Bananen in eine Schüssel geben, mit dem Mixer zu Brei verarbeiten und mit den übrigen Zutaten vermischen. Die Masse füllt man anschließend in eine gefettete Kastenform und bäckt sie mit 180 Grad Heißluft 45 Minuten.

Kleiner Tipp: Butter auf das noch warme Bananenbrot streichen und gleich probieren! Schmeckt himmlisch!


Karottenmuffins2

KAROTTENMUFFINS
– 3 Eier
– 80 Gramm Nüsse gemahlen (Haselnüsse, Mandeln oder Walnüsse)
– 1/2 Pkg. Backpulver
– 220 Gramm Karotten
– eine Prise Zimt
– 80 Gramm Zucker
– 80 Gramm Mehl
– 1 EL Öl

Zuerst die Karotten fein raspeln. Dann Eiweiß und Eigelb trennen und das Eiweiß zu Schnee schlagen. Das Eigelb mit Zucker und Öl zu einer cremigen Masse verrühren und anschließend die Karottenraspeln daruntermischen. Danach Mehl, Zimt, Nüsse und Backpulver hinzugeben und gut durchmischen. Zuletzt vorsichtig den Eischnee darunterheben. Den fertigen Teig in Muffinförmchen oder ein eingefettetes Muffinblech geben und 20 Minuten bei 170 Grad backen.

Kleiner Tipp: Die fertigen Karottenmuffins unbedingt noch verzieren! Einfach mit Karottenraspeln, Schokostreuseln oder Staubzucker bestreuen oder mit Erdbeerblüten garnieren. Je bunter, desto besser!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s