Russischer Zupfkuchen

Eines gleich vorweg – entschuldigt meine furchtbare Handykamera, der Kuchen schmeckt besser als er hier aussieht und hat mir tatsächlich schon einige Komplimente eingebracht 😉

Klar, jeder mag Kuchen – aber Kinder haben da schon meist einen exquisiteren Geschmack. Süß muss es sein, klar! Und saftig. Am besten auch noch schokoladig. Und wenns lustig aussieht, ists auch nicht verkehrt.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass es gar nicht mal so aufwendig sein muss, um Kinder anzusprechen – ausgefallene wunderschön anzusehende Torten sind Kindern oft eher unheimlich, Bekanntes findet eher Anklang. Darum hier ein Rezept, das super einfach zuzubereiten ist (auch mit „Unterstützung“ im Kleinkindalter) und auch noch wahnsinnig gut ankommt, sei es bei Erwachsenen als auch bei den Kleinen.


Was ihr braucht:

Für den Teig:
– 420 g Mehl
– 40 g Kakaopulver
– 3 TL Backpulver
– 200 g Zucker
– 2 Päckchen Vanillezucker
– 2 Eier
– 250 g Butter oder Margarine

Für die Füllung:
– 375 g Butter oder Margarine
– 1 kg Magerquark
– 2 Päckchen Vanillezucker
– 2 Päckchen Puddingpulver
– 4 Eier
– 250 g Zucker

Wie das geht:

Für den Teig Mehl mit Backpulver und Kakaopulver in einer Schüssel vermischen. Butter in Flocken mitsamt den Eiern, dem Zucker und dem Vanillezucker hinzufügen. Alle Zutaten mit dem Knethaken des Mixers kurz auf niedriegster, dann auf höchster Stufe gut verarbeiten. Kurz mit den Händen durchkneten und etwa zwei Drittel auf dem Backblech ausrollen oder mit den Händen verteilen und andrücken.

Für die Topfenfülle die Butter zerlassen und abkühlen lassen. Topfen glatt rühren und mit Eiern, Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver zu einer einheitlichen Masse vermischen. Flüssige Butter unterrühren, Masse auf dem dunklen Teig verteilen und glatt streichen.

Jetzt mit den Fingern den restlichen dunklen Teig in verschieden große Stücke zerzupfen oder zerbröseln und auf der Topfenmasse verteilen. Den Backofen auf 180°C vorheizen und den Kuchen ca. 45 Minuten lang backen – Stäbchenprobe ist wichtig, denn oft ist der Kuchen schon fertig, obwohl die Topfenmasse noch hell ist!


Kleiner Tipp am Rande:
Ihr könnt auch den restlichen dunklen Teig erneut verkneten, ausrollen und mit Keksausstechern verschiedenste Motive ausstechen und auf dem Kuchen verteilen. So kann man zu den verschiedensten Anlässen individuelle Verzierungen anfertigen, oder die Kleckse beispielsweise aussehen lassen wie Kuhflecken.
Falls ihr kein Nesquik oder Benco verwendet, sondern Bio-Kakaopulver – hier ist zu beachten, dass nicht jedes gleich schmeckt. Umso schwächer der Kakao entölt wurde, umso schokoladiger und süßer ist er auch. Hier muss man, je nachdem wie süß ihr euren Kuchen gerne hättet, die Menge gegebenenfalls reduzieren.

Russischer_Zupfkuchen3

 

2 Kommentare zu „Russischer Zupfkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s