Der Stoff für kleine Abenteurer

Mit Kindern ändern sich die Anforderungen und Ansprüche an so ziemlich alles. Routinen ändern sich, Dinge müssen schnell gehen, auf alles sollte man vorbereitet sein. An diese Bedürfnisse muss sich auch die Kleidung anpassen – verspielt darf’s schon sein, aber bitte auch nützlich.

Sophie aus Traun hat sich genau diesem Thema gewidmet und es sich zur Aufgabe gemacht, diese Dinge selbst herzustellen. Als Mutter weiß sie genau was es braucht – praktisch soll es sein und kindgerecht, und jedem Abenteuer muss es standhalten können.

Von Stoffwindeln über Hauben, Halstücher, Bettschlangen usw. fertigt Sophie Praktisches für kleine Abenteurer selber an. Tolle Tipps gibts auf ihrem Blog „Lila Elch“ auch noch dazu. Wir empfehlen euch, sie mal auf Facebook oder direkt auf der Homepage zu besuchen:

Lila Elch – Facebook

Lila Elch

Und das Beste kommt zum Schluss: wir verlosen eine dieser tollen Stoffwindeln in einer Farbe eurer Wahl! Hinterlasst uns direkt hier oder unter unserem Facebook-Beitrag einen Kommentar mit eurer Wunschfarbe und nehmt am Gewinnspiel teil 🙂
Lila Elch-Verlosung

Trommelwirbel selbst gemacht!

Nun, wo der Sommer vorbei ist und uns wieder vermehrt Regentage bevorstehen, ist es wieder Zeit für Aktivitäten im Indoor-Bereich. Da liegt es nahe, sich gemeinsam zum Tisch zu setzen und etwas Tolles selber herzustellen. Macht nicht nur Spaß, sondern auch Sinn – ihr könnt euch kreativ austoben und habt danach auch noch ein neues Spielzeug!

Heute zeigen wir euch, wie Ihr ganz einfach Trommeln selbst basteln könnt. Ihr könnt sie ganz einfach so gestalten, wie es euch gefällt, es steht also den verschiedensten Geschmäckern nichts mehr im Wege!

Zusätzlicher Vorteil: wessen Kinder sich gerne musikalisch betätigen, wer aber doch durch Schlagzeug und Co. die heimatliche Ruhe nicht gänzlich ruinieren möchte, kommt hier ebenso auf seine Kosten.


Was ihr braucht:

Tontopf für Blumen (mind. 23 cm Durchmesser)
Backpapier
Tapetenkleister
Pinsel
Farben (zb. Wasserfarben)


Wie es geht:

Schneidet das Backpapier in gleich große quadratische Stücke. Diese sollten über den Rand des Tontopfes etwa 7 cm weit hinausragen.

Mischt den Tapetenkleister mit Wasser (siehe Anleitung und Mengenverhältnis laut Verpackung).

Streicht mit einem Pinsel den Rand des Topfes und ca. 7 cm abwärts am Topf großzügig mit Kleister ein und klebt das Backpapier daran fest. Streicht dabei das Backpapier mit den Händen nach unten und drückt es gut an (das Backpapier sollte möglichst glatt am Topf kleben).

Bepinselt widerum das darauf geklebte Backpapier mit viel Tapetenkleister und legt das nächste Blatt darauf – dies wiederholt ihr nun etwa 16 – 20 Mal, bis eine gute Schickt entstanden ist.

Das abstehende Backpapier könnt ihr nun rund um den Topf abschneiden, sodass ein Rand von ca. 5 – 7 cm bleibt.

Nachdem ihr dies nun ca. 2 Tage trocknen habt lassen, könnt ihr eure Trommeln verzieren wie ihr wollt, am besten eignen sich hierzu Wasserfarben.

Wir wünschen euch viel Spaß und gutes Gelingen 🙂

Dankeschön, liebe Birgit vom FBZ Urfahr!

https://ooe.familienbund.at/de/familienbundzentren/standorte/urfahr.html

 

 

Darf ich vorstellen… ?

Wir müssen uns mit einem lachenden und einem weinenden Auge nun von unserer liebsten Autorin verabschieden, denn Alva und ihre Glitzerschuhbande werden sich in Zukunft neuen Aufgaben widmen. Das weinende Auge erklärt sich wohl von selbst – blicken wir doch auf viele Momente zurück, in denen wir uns selber in Geschichten wiedererkennen konnten, in denen herzhaft gelacht wurde und in denen man spürte, dass man mit so mancher Herausforderung des Eltern-Daseins doch nicht ganz so allein dastand. Doch es bleibt ein lachendes Auge, denn Alva wird uns in Form von monatlichen Anekdoten aus ihrem Alltag erhalten bleiben.

Wir sagen: Danke dir! Und freuen uns darauf, dass du uns auch künftig an deinem Leben teilhaben lässt.

Nun wird sich also Patricia vom OÖ Familienbund um die Beiträge kümmern – und die werden wir euch hier kurz vorstellen. Also, was hat Patricia so über sich selbst zu sagen? Nichts… denn Patricia redet nicht gern über sich selbst. Vielleicht deshalb, weil es schwer ist jemanden zu beschreiben, dessen Persönlichkeit so zwiespältig ist.

Chaotin und Vollzeit-Monk, Faulenzer und Zappelphilipp, Abenteuerfan und Wohlfühlzonenliebhaber, Angsthase und Draufgänger, Gewohnheitstier und Chamäleon, und viele weitere Widersprüche.

Ihr Alter ist 25 Jahre oder so ähnlich. Sie lebt mit ihrem Freund auf ikeanisch eingerichteten 40qm. Kommt „vom Land“ (Leonding) und aus einer riesengroßen Familie. Sie bezeichnet sich als Hobby-Köchin und ist doch süchtig nach McDonald’s, der sich optimalerweise zwei Stockwerke unter ihrer Wohnung befindet.

Ach ja und sie trägt gern Kleidung mit Leopardenmuster, vor allem Leggings.

Sie wird euch künftig mit Rezepten, Bastel-Ideen und vielleicht dem ein oder anderen Schwank aus ihrem Leben versorgen.

Eins hat Patricia auf jeden Fall ganz bestimmt: Humor. Denn sie hat diesen Beitrag über sich selbst in der 3. Person selbst verfasst.

Und sagt somit ganz laut: „Hallooo!“