Eeeecht jetzt?-Ja, echt jetzt….

Alvas Glitzerschuhbande

Mein Mann war unlängst eine Woche segeln. Die Kinder und ich vergönnten ihm das von Herzen, wollten aber ebenfalls ein paar Tage wegfahren. Da ich mit meinen Kinder schon des Öfteren allein und auch viel unterwegs war, sah ich darin kein Problem. Allerdings vergaß ich, dass das letzte Mal, als wir ein paar Tage unterwegs waren, die Kinder noch kleiner waren. Dieses Mal hatte ich eine Jüngste in dieser „was ist da drinnen, ich räum es mal aus“ und „ich will das aber“-Phase, eine Mittlere die „Ärgerphrasen“ à la „das darfst du nicht haben-ich hab es jetzt- Haha!“ drosch und die Große, die schon mal sicherheitshalber ein wenig vorpubertierte. Die Kombination war der Hammer.

Das Einpacken allein war schon Herausforderung genug. Fast wie in einem Bootcamp. Denn ich musste schnell sein, schnell denken und schnell handeln. Kleines Beispiel „Ich pack mal wieder alles aus und such was und lass es dann draußen“-Kind 1 (schnell sein). „Ha, ha, ich hab einen schöneren Bikini und zeig ihn dir nicht. Hol ihn dir. Haha.“-Kind 2 (schnell handeln, damit kein Streit entstand). „Das Shirt? Eeeeeecht jetzt? Das passt doch gar nicht zu der Hose. Und die Hose? Geht doch gar nicht.“-Kind 3 (schnell denken und irgendeinen Mist verzapfen, warum das Gewand perfekt zusammen passt).

Als ich dann alles im Auto hatte, war es um ungefähr 300 Kilo schwerer und ich um hoffentlich zwei Kilo leichter. Die Fahrt war dank „Bibi und Tina“ fast ein Ponyhof besser als Elsa, die zum zehnten Mal irgendwas „loslässt“.

Im Quartier angekommen, bat ich die Große, dass sie bitte auf die Kleinen schauen sollte. („Echt jetzt?-Ja, echt jetzt!“) Ich schleppte drei Koffer in das sehr große Zimmer und lief wieder zum Auto. Als ich mit den Rucksäcken und Rollern wieder im Zimmer angekommen war, waren alle drei Koffer bereits ausgepackt. Oder besser gesagt im Zimmer verteilt und in Häufchen drapiert. Denn Mädchen Nummer drei wollte wissen, wo denn ihr Kuscheltier versteckt war. Auf meine Frage warum die Große nicht aufgepasst hätte, kam ein: „Hab ich ja. Sie war so schnell und dann war es schon egal. („Echt jetzt?-Ja, echt jetzt!“). Ich räumte alles wieder ein und in der Zwischenzeit inspizierten die kleinen Zwei das Bad.
Lustig so eine Dusche ohne Duschvorhang. Bevor ich auch nur einen Koffer geordnet hatte, waren die frischen Handtücher frisch geduscht und die Kinder ebenfalls. Sie quietschten und brausten mich auch noch ab, bevor ich dem ein Ende bereiten konnte.

Ich scheuchte sie vor mir her auf den Balkon, der sich als Gemeinschaftsbalkon entpuppte. Treffender hätte ich mich nicht vorstellen können, als mit durchnässtem weißem! Shirt und zwei mittlerweile streitenden Kinder, gefolgt von einer Großen der „sooo langweilig“ war, dass sie das gleich dreimal erwähnen musste. Überrascht standen wir also einer essenden Gruppe Menschen gegenüber. Augenscheinlich kinderlosen Menschen auf der Suche nach Entspannung und Vergnügen! Hurra! Sie tranken viel und waren laut bis Mitternacht. Meine Jüngste dann wegen einem Ausschlag den Rest der Nacht. Ich fluchte bis zwölf, sie verfluchten mich sicher ab eins.

Meine Kinder blieben die vollen vier Tage in ihren Phasen, aber es war trotzdem richtig schön und lustig. Doch so richtig lachen musste ich, als ich vor der Haustür in Wien wieder ankam, die Kinder aus dem Auto ausstiegen und ich die drei Koffer, drei Rucksäcke, zwei Badetaschen, eine Lebensmitteltasche, drei Roller, eine Reisetasche und einen Schmutzwäschesack aus dem Auto hievte und meine Nachbarin mir dabei zuschaute und fragte: „Und? Hast dich erholen können?“

Genau genommen lache ich immer noch.

 

Illustration: Susanne Binder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s