Seid nett zu anderen Müttern, sonst müsst ihr basteln

Alvas Glitzerschuhbande

Meine Tochter wünschte sich zum Geburtstag etwas zum Basteln von ihren Mitschülerinnen. Ich gab bei der Frage der Mütter nach dem „was“ an, dass es bitte, bitte fertige Bastelsets sein sollten. Wo alles schon zugeschnitten, gelöchert und am besten auch noch angemalt ist. Einfach zum Zusammenkleben, möglichst auch mit mitgeliefertem Klebstoff. Also sozusagen deppensicher.

Denn meine Tochter hatte beim Basteln genauso viel Geduld wie ich. Keine.

Spätestens nach diesem Geburtstag hatte ich aber eines gelernt: Bastelset ist nicht gleich Bastelset. Und nur weil auf der Verpackung steht „einfach zusammenzustellen für Jung und Alt“ muss das nicht stimmen. Manchmal so denke ich hat der Typ, der den Produkttext geschrieben hat, das Produkt nicht einmal gesehen.

Eines dieser Produkte hat nun ein Kind meinem Kind bei der Geburstagsfeier geschenkt. Ein Plüschtier, dass man aus einer Socke nähen kann. Hört sich nicht so schwer an, geb ich zu. Aber alleine, dass die Anleitung 35 Punkte enthielt, hätte mich doch ein wenig stutzig machen können. Punkt eins: Man schneide aus der Socke das Tier (in unserem Fall ein Pferd) aus. Mit Beinen und Ohren. Schablone gab es keine dazu. Ein kleines Bild auf dem das Vorgegebene zu sehen war schon. Es war briefmarkengroß und verschwommen.

So und nun mach mal, liebe Mutter, denn das konnte ich meiner Tochter, die das Vieh genauso aussehen lassen wollte wie auf der Vorderseite abgebildet, natürlich nicht zumuten. Ich schnitt und was soll ich sagen, nichts davon war mehr zu retten.
Denn nun musste man das ganze verkehrt herum zusammennähen. Und es fehlte an Stoff. Nadel und Faden waren dabei. Immerhin. Beim Zusammennähen verschwanden die ausgeschnittenen Ohren. Ein ohrloses Tier. Vielleicht sollte ich ein Drehbuch darüber schreiben.

Mein Versuch das Kind mit einem nagelneuen gekauften Plüschtier zu bestechen, damit ich das Häufchen Knoten und dünner Socke wegschmeißen konnte, scheiterte. Denn „wir müssen das Pferd retten“ (zur Erinnerung: wir geben auch Steinen Namen und nehmen sie als Familienmitglieder auf)

Wir banden Ohren ab. In der Zwischenzeit ging die Naht des Körpers wieder auf, weil der Socken ein dermaßen dünner Stofffetzen war, dass man anscheinend winzige Stiche hätte nähen sollen. Ich war fix und fertig. Mein Kind auch. Das Tier sah immer mehr aus wie ein brauner Wurm, dafür mit Ohren und einem buschigen Schwanz, der aus Wollfäden bestand.

Auf der Packung stand ab 6. Ich denke das bezog sich auf die Personenanzahl die aller beteiligt sein müssten, damit das Tier so aussah wie es sollte. Das Kind möchte ich sehen, dass das ganze Gewurstel und die Millimeterarbeit alleine machen kann.

Also falls jemand so etwas kauft um die Tochter oder den Sohn eine Weile beschäftigt zu wissen, vergesst das sofort. Ihr werdet beschäftigt sein.

Als das Tier nach endlosen Stunden dann endlich fertig war, war mein Kind dennoch glücklich, dass wir das Pferd gemacht hatten. Aber wir reden von dem Kind, dass auch behauptet, dass der Pappentellerosterhase eine Seele hat und daher die nächsten 400 Ostern in unserem zu Hause stehen muss. Ich beschloss auf alle Fälle die anderen zwei Sockentiere, die wir noch geschenkt bekommen haben, verschwinden zu lassen und bei nächster Gelegenheit weiter zu verschenken. Aber nicht an die Kinder meiner Freundinnen. Die sind sonst die längste Zeit meine Freundinnen gewesen.

Also liebe Eltern der anderen Kinder, seid lieber nett zu mir. Und hütet euch davor beim nächsten Geburtstagsfest als Geschenketipp den Satz mit „etwas zum Basteln“ zu vollenden. Es könnte der Beginn eines sehr anstrengenden Nachmittages werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s