Heute schon gewünscht?

Vom Fasten halten besonders meine Jüngsten nicht viel. Sie titulieren es mit: die Mama ist gemein und gibt uns wenig Süßigkeiten (ganz so dramatisch ist es allerdings nicht).

Also musste ich den Fokus ein wenig vom süßen Essen wegnehmen und daher spiele ich mit meinen drei als „Nachspeise“ nun immer ein Spiel. Und dieses hier ist ganz wunderbar.  Es heißt: Ich wünsche dir…Süßigkeiten ausgenommen;-)

Dazu benötigt man nur Papier (am besten für jedes Kind eine andere Farbe, aber ich hatte nur weißes), Stift, Schere und eine große Schüssel mit Wasser.

FullSizeRender-50

Anfangs habe ich befürchtet jede wünscht der anderen viel Spielzeug, aber ich wurde überrascht. Es gab Gesundheit, Glück, mehr kuscheln, viel spielen, oft küssen und noch so einiges.

Wenn man fertig geschrieben hat, faltet man die Blütenblätter nach innen. Und dann legt man die ganzen Blumen gleichzeitig ins Wasser. Und wie durch ein Wunder öffnen sie sich. Manche sehr schnell und manche sehr langsam. Sieht toll aus.

Dann darf jedes Kind seine Farbe herausholen und die Wünsche werden vorgelesen.

Das ganze kann natürlich auch auf Geburtstagsfesten gemacht werden wobei jedes Kind dem Geburtstagskind einen Wunsch schenkt. Der Fantasie sind wieder einmal keine Grenzen gesetzt.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s