Überraschungskugerl! Immer wieder eine Überraschung!

Diese Kugerl, die da so lecker von dem Foto prangen heißen deshalb Überraschungskugerl, weil es jedes Jahr eine Überraschung ist, wie sie schmecken werden.

Eigentlich können man nach Gefühl die verschiedensten Zutaten zusammenmischen.

Die Grundmasse ist eine gute „Resteverwertungsmethode“, die sich gerade für nach den Feiertagen anbietet.

Denn man nimmt dazu:

  • zerbröselten Biskuit (oder aber zerbröselte Weihnachtskekse, was sich ja jetzt besonders anbietet oder einfach Kuchenreste)
  • geriebene Nüsse und Kokosflocken (je nach Lust und Laune)
  • dann zerschmolzene Schokolade (weiß, Vollmilch oder dunkel) dazugeben

 

 

Kugerl Teig_Fotor.jpg

Die Masse wird mit Kakao, oder wer gerne eine Art Rumkugeln haben möchte, mit Rum, Baileys,…..oder welcher Flüssigkeit auch immer verrührt.  Sodass ein saftiger, jedoch nicht zu flüssiger Teig entsteht. Dazwischen natürlich immer wieder kosten, ob der Geschmack auch wirklich passt 😉

Die Masse für einige Zeit kühl stellen, damit sie leichter verarbeitet werden kann.

Mundgerechte Kugerl formen und danach in Kokosflocken oder Schokoladenstreusel wälzen.

Sofern es dann noch welche zum kaltstellen gibt einfach in den Kühlschrank! Schmecken immer und überall!

kugerl-1_fotor

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s