Und es gibt das Christkind doch! Noch!

Alva´s Glitzerschuhbande

Oh, ich fürchte mich schon. Lange wird das nicht mehr dauern, der Glaube, dass das Christkind die Geschenke bringt. Die Große hat mich schon im letzten Jahr ganz entsetzt gefragt ob es stimmt, was einige Buben in ihrer Klasse behaupten: Dass das Christkind gar nicht existiert und die Geschenke die Eltern kaufen.

Aber zum Glück wollte sie die Antwort, die mir auch adhoc nicht eingefallen war, gar nicht hören. Sie rief entrüstet:„Also ich weiß, dass es das Christkind gibt!“
Aber hellhörig und misstrauisch war sie dann letztes Jahr doch mehr als zuvor.
Ob das Christkind auch tatsächlich die Wunschlisten holt, oder ob ich das war. Und ob das Keks fürs Christkind vom Papa gegessen wurde, wusste sie auch nicht so genau.
Da war es wenig hilfreich, dass meine Mama, um darauf hinzuweisen, dass die tollsten Geschenke von ihr kommen unterm Christbaum immer mal wieder einstreuen hat lassen: „Das Geschenk ist von mir. Ahh, ich meine, das hab ich mir für dich vom Christkind gewünscht.“

Fakt ist, ich weiß, dass mein großes Mädi weiß, dass die Geschenke irgendwie von uns kommen. Aber sie will einfach noch an das Christkind glauben. Und das ist auch gut so, denn meine Älteste ist das Kind in der Familie, dass Geheimnisse so gut hüten, wie ich backen kann. (Für alle die es immer noch nicht wissen, die korrekte Antwort lautet: Nicht gut, wirklich nicht gut.)

Und ich möchte, dass die Kleinste zumindest erfährt was es mit dem Christkind auf sich hat, bevor sie weiß, dass es eine Täuschung ist. Und außerdem zieht die Erkenntnis, dass es das Christkind nicht gibt, ja noch viele andere mit sich.

Eine Freundin hat mir erzählt, dass ihre Tochter während einem Merkur Einkauf herausgefunden hat, dass das mit dem Christkind gelogen war. Und bei jedem weiteren Regal, dass sie erreichten, fiel ihr eine weitere Lüge auf, die sie geklärt haben wollte. Der Nikolaus, der Osterhase. Nicht zu vergessen die Zahnfee (die gab es zum Erstaunen meiner Kinder in meiner Kindheit gar nicht).

Schon der Umstand an sich, dass ich meine Tochter all die Jahre angelogen habe, zieht mit Sicherheit einen längeren Erklärungsbedarf nach sich. Brüste gerade ich mich doch ständig vor ihr immer mit meiner absoluten Ehrlichkeit.

Deshalb war ich überrascht, dass ich heuer (bis jetzt) dahingehend noch keine einzige Diskussion hatte oder, dass so gar keine unangenehmen Fragen gestellt wurden. Die Wunschliste wurde angefertigt und aufgehängt. Und auch der Stiefel am 6. Dezember unkommentiert geputzt und rausgestellt.
Ich stand auch weniger unter Beobachtung, so kam mir vor. Das Christkind war gerettet. Mir war das Recht so und ich behielt das Geheimnis gerne für mich. Bis auf ein einziges Mal, als ich mich fast verraten hätte, weil ich so laut losgelacht habe. Da hat meine Große den Kleinen während dem Kekse-ausstechen erklärt: „Ich wünsche mir die wirklich großen und teuren Sachen ja nicht zum Geburtstag, sondern vom Christkind. Denn da muss sie nicht die Mama bezahlen.“

Danke liebes Kind, dass du mir so sparen hilfst!

2 Kommentare zu „Und es gibt das Christkind doch! Noch!

  1. Du Glückspilz! Bei uns ist diese Jahr nun auch der Nikolo entlarvt worden, nachdem ich meinem undankbaren Kind (er öffnet das Nikolosackerl und sagt „das ist das falsche UNO. Ich wollte das andere!“ Er konnte sich nebenbei bemerkt tagelang nicht entscheiden, sodass ich einfach diese Entscheidung getroffen habe…) gesagt habe „gut dann gehen wir es umtauschen! 😡“ Jetzt gibt es bei uns nur noch den Osterhasen, der jedoch stark angezweifelt wird und selbstverständlich die Zahnfee. Aber die gibt es fix!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s